reflections

Fastenzeit

So, ab morgen ist es wieder so weit, 40 Tage fasten.
Für mich bedeutet das, 40 Tage lang keine feste Nahrung.
Ich habe das schon öfter gemacht und halte das Mithilfe von leichten Suppen und Brühen eigentlich gut aus.
Ich bin zwar katholisch getauft, aber inzwischen aus der Kirche ausgetreten. Die katholische Kirche und ich widersprechen uns einfach zu häufig. Dennoch würde ich mich als sehr gläubig bezeichnen. Und ja, das Fasten hat für mich einen religiösen Aspekt. Es mag auch eine willkommene Ausrede gegenüber meiner Familie und Freunden sein, aber nicht nur. Ich habe schon Jahre vor meiner ES angefangen in dieser Zeit auf Süßes und Fleisch zu verzichten und es hat mir immer gut getan, weswegen ich mich auf diese Jahreszeit doch sehr freue.
Ich werde eine Zusatzseite erstellen in der ich die Einzelnen Tage immer abharken werde.

17.2.15 19:25

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung